2010 - present

2010 - present

Laakmann, H. & Schnell, S. (Hrsg.) (2015). Mit Zufall durch die Schule - Wahrscheinlichkeit. Praxis der Mathematik in der Schule, 66.

 

Ohmann, B. & Schnell, S. (2015). 'Ein Mensch denkt schon ein bisschen komplexer als ein Würfel' – Umgang mit Vermutungen in Klasse 7. Praxis der Mathematik in der Schule, 66, 26-30.

 

Meyer, M. & Schnell, S. (2013). Ganz wahrscheinlich – Mit Brüchen Wahrscheinlichkeiten beschreiben. Praxis der Mathematik in der Schule, 52, 26-29.

 

Schnell, S. (2011). “Je höher die Zahlen, desto weniger Bewegung” – Lernende erkunden das empirische Gesetz der großen Zahlen. Praxis der Mathematik in der Schule, 59 (39), 9-13.

 

Ohmann, B. & Schnell, S. (2011). Wann kann ich sicher wetten? Ordnen in Schülerhand – am Beispiel Wahrscheinlichkeit. mathematik lehren, 28 (164), 14-19.

 

Marxer, M., Prediger, S. & Schnell, S. (2010). “Wie verteilen wir die Müllgebühren? – Bildungswirksame Erfahrungen beim Entwickeln und Diskutieren normativer Modellierungen. Praxis der Mathematik in der Schule, 52 (36), 19-25.

 

Mayer, F., Meyer, M. & Schnell, S. (2010). Elfen stapeln hoch – ein neues Weihnachtsmärchen. Praxis der Mathematik in der Schule, 52 (36), 33-34.

Praxisorientierte Publikationen
 

Wissenschaftliche Artikel & Buchbeiträge (Auswahl)

Rösike, K. & Schnell, S. (2017). Do math! – Lehrkräfte professionalisieren für das Erkennen und Fördern von Potenzialen. In J. Leuders, M. Lehn, T. Leuders. S. Ruwisch & S. Prediger (Hrsg.), Mit Heterogenität im Mathematikunterricht umgehen lernen – Konzepte und Perspektiven für eine zentrale Anforderung an die Lehrerbildung (S. 223-233). Wiesbaden: Springer Spektrum.

Schnell, S. & Prediger, S. (2017). Mathematics Enrichment for All – Noticing and enhancing mathematical potentials of underprivileged students as an issue of equity. Eurasia Journal of Mathematics Science and Technology Education, 13(1), 143-165.


Büscher, C. & Schnell, S. (2017). Students‘ emergent modelling of statistical measures – a case study. Statistics Education Research Journal,16(2), 144-162.

Prediger, S., Schnell, S. & Rösike, K.-A. (2016). Design Research with a focus on content-specific professionalization processes: The case of noticing students’ potentials. In S. Zehetmeier, B. Rösken-Winter, D. Potari, & M. Ribeiro (Hrsg.), Proceedings of the Third ERME Topic Conference on Mathematics Teaching, Resources and Teacher Professional Development (S. 96-105). Berlin: Humboldt-Universität zu Berlin / HAL.


Schnell, S. (2016). Mathematische Stärken sehen und fördern. Wie Lehrpersonen mathematische Potenziale diagnostizieren. In F. Caluori, H. Linneweber-Lammerskitten & C. Streit (Hrsg.), Beiträge zum Mathematikunterricht 2015 (S. 824-827). Münster: WTM-Verlag. 


Schnell, S. & Büscher, C. (2016). Individual concepts of students comparing distributions. In K. Krainer, N. Vondrova (Hrsg.), Proceedings of the Ninth Congress of the European Society for Research in Mathematics Education, Feb 2015, Prague, Czech Republic (S.754-760). 

 

Meyer, A., Schnell, S. & Prediger, S. (2015). Dem Dissertationsprojekt Gehör verschaffen - Publizieren in Zeitschriften für Forschung und Unterrichtspraxis. In Sommer, K., Lorke, J. & Mattiesson, C. (Hrsg), Publizieren in Zeitschriften für Forschung und Unterrichtspraxis – Ein Element der Wissenschaftskommunikation in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 22-41.

 

Schnell, S. (2014). Types Of Arguments When Dealing With Chance Experiments. In P.Liljedahl, C. Nicol, S. Oesterle D. & Allan (Hrsg.). (2014). Proceedings of theJoint Meeting of PME 38 and PME-NA 36 (Vol. 5). Vancouver, Canada: PME, 113-120.

 

Schnell, S. (2014). Coping With Patterns And Variability – Reconstructing Learning Pathways Towards Chance. In B. Ubuz et al. (Hrsg.), Proceedings of CERME 8. Antalya, February 2013, 880-889.

 

Schnell, S. (2014). Muster und Variabilität erkunden – Konstruktionsprozesse kontextspezifischer Vorstellungen zum Phänomen Zufall. Wiesbaden: Springer Spektrum. 
Springer Link

 

Schnell, S. & Prediger, S. (2014). Multiple representations as tools for discovering pattern and variability – Insights into the dynamics of learning processes. In T. Wassong, D. Frischemeier, P. R. Fischer, R. Hochmuth & P. Bender (Hrsg.), Mit Werkzeugen Mathematik und Stochastik lernen – Using Tools for Learning Mathematics and Statistics. Wiesbaden: Springer Spektrum, 179-192.

 

Akinwunmi, K., Höveler, K. & Schnell, S. (2014). On the Importance of Subject Matter in Mathematics Education: A Conversation with Erich Christian Wittmann. EURASIA – Journal of Mathematics, Science & Technology Education, 10 (4), 357-363.

 

Prediger, S. & Schnell, S. (2014). Investigating the dynamics of stochastic learning processes on a micro-level – A didactical research perspective, its methodological and theoretical framework and exemplary results for students approaching the empirical law of large numbers. In E. Chernoff & B. Sriraman (Hrsg.), Probabilistic Thinking: Presenting Plural Perspectives. Series Advances in Mathematics Education. Heidelberg et al.: Springer, 533-558.

 

Schnell, S., Prediger, S., Busch, H., Toczkowski, T. & Di Fuccia D.-S. (2013). dortMINT S2 – Personen gewinnen. Expertise zur Diagnose und Förderung an nicht gymnasialen Sekundarschulen. In S. Hußmann & C. Selter (Hrsg.), Diagnose und individuelle Förderung in der MINT-Lehrerbildung. Das Projekt dortMINT. Münster / New York / München / Berlin: Waxmann, 215-226.

 

Schnell, S. & Prediger, S. (2012). From 'everything changes' to 'for high numbers, it changes just a bit'. Theoretical notions for a microanalysis of conceptual change processes in stochastic contexts. ZDM – The International Journal on Mathematics Education, 44(7), 825-840.

 

Schnell, S. (2012). Beforschung von Vorstellungsentwicklungsprozessen – Ein Beispiel zum empirischen Gesetz der großen Zahlen. Beiträge zum Mathematikunterricht 2012, Münster: WTM-Verlag, 773-776.

 

Prediger, S. & Schnell, S. (2011). Individual pathways in the development of students’ conceptions of patterns of chance. In M. Pytlak, T. Rowland & E. Swoboda (Hrsg.), Proceedings of the Seventh Congress of the European Society for Research in Mathematics Education. Rzeszow: University of Rzeszow, 885-895.

 

Schnell, S. (2011). “Es ist Zufall, aber man kann es schon ungefähr herausfinden” – Interviewstudie zur Vorstellungsentwicklung in der Stochastik im Rahmen des Projekts Kosima. Beiträge zum Mathematikunterricht 2011, 751-754.

 

Schnell, S. (2010). “Manchmal braucht man auch sehr viel Glück!” – Entwicklung von Schülervorstellungen zum Zufall. Beiträge zum Mathematikunterricht, WTM-Verlag: Münster, 763-766.

 

 

© 2018 by Susanne Schnell. 

Created with Wix.com. Photo in header from FreeFoto.com.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now